SIE SIND HIER:
 

Buchsbäume auf dem Friedhof Unterhaching

In diesem Jahr hat der Buchsbaumzünsler auch in Unterhaching nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.

Der Buchsbaumzünsler ist ein Schädling, der Buchsbäume befällt und diese vollständig zerstören kann. Es handelt es sich um einen Falter, der seine Eier hauptsächlich an den äußeren Blättern des Buchsbaums ablegt. Aus diesen Eiern schlüpfen schließlich die Raupen, welche zuerst die Blätter des Buchsbaums und anschließend sogar die Rinde an den Ästen fressen. Dabei sterben alle Pflanzenteile des Buchsbaums oberhalb der Fraßstelle ab. Befallene Pflanzen sehen meist beige-gelblich aus, haben kaum noch Blätter und sind häufig von den Raupen eingespinnt. Die Schädlinge sind in der Regel bis zu 5cm lange, grüne, schwarz gepunktete Raupen.

Der Buchsbaumzünsler hat eine hohe Vermehrungsrate und breitet sich daher rasch aus: Man geht davon aus, dass von Frühjahr bis Spätsommer alle zwei bis drei Monate eine neue Generation entsteht. So können pro Jahr bis zu vier Buchsbaumzünslergenerationen entstehen. Auch bevorzugen die Buchsbaumzünsler-Weibchen zum Eierlegen Buchsbäume, welche noch nicht befallen wurden, was wiederum die Ausbreitung begünstigt. Da jedes Weibchen bis zu 150 Eier ablegt, können bereits innerhalb eines Jahres enorme Schäden an den Pflanzen auftreten.

Bitte sorgen Sie dafür dass die beschädigten Buchsbäume in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern entfernt werden!!!

VOILA_REP_ID=C1257F93:002E37C3