SIE SIND HIER:
 

Solarpotenzialkataster

Strom vom eigenen Dach - Entdecken Sie das Solarpotenzial Ihres Daches!

 

Die eigene Stromversorgung über PV-Anlagen rechnet sich für immer mehr Haushalte. Mit dem Solarpotenzialkataster für den Landkreis München erhalten Sie für Ihr Haus eine genaue Analyse darüber, ob und wie Ihr Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist – und das vollkommen kostenlos!

Hoher Eigenverbrauch macht die Stromversorgung über eine eigene Solaranlage attraktiv und rechnet sich für immer mehr Haushalte. Hatten vor rund zehn Jahren etwa 300.000 Haushalte in Deutschland eine eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, so sind es heute über 1 Million. Dennoch liegt die Anzahl von PV-Anlagen im Landkreis München (noch) unter dem bundesdeutschen Durchschnitt – das sollte sich ändern!

Denn was viele Hausbesitzer noch nicht wissen:

Je mehr Strom selbst zu Hause genutzt wird, desto rentabler ist die Anlagentechnik. Kostet eine Kilowattstunde Strom aus dem Netz einen Privathaushalt im Schnitt rund 30,48 Cent, liegt der Preis für die selbst erzeugte und gespeicherte Kilowattstunde hingegen bei rund der Hälfte bis zu einem Drittel davon. Es geht also nicht mehr darum, möglichst viele Kilowattstunden Strom in das Netz einzuspeisen, sondern weniger Strom aus dem Netz zu beziehen und stattdessen so möglichst viel des erzeugten Solarstroms selbst zu verbrauchen.

Eine eigene PV-Anlage könnte für viele Unterhachinger unter den Aspekten der Stromeinsparung und Rendite also durchaus interessant sein – besonders in Kombination mit Batteriespeichern. Diese werden im Rahmen des Förderprogrammes zur Energieeinsparung exklusiv für Unterhachinger Bürger mit 20% der Investitionskosten (max. 5 000 €) gefördert. Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.

Der Ausschuss für Energiewende, Landwirtschafts- und Umweltfragen des Kreistages München hat deshalb beschlossen, allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im gesamten Landkreis ein Solarpotenzialkataster zur Verfügung zu stellen. Als Hausbesitzer können Sie mit Hilfe dieses Webtools prüfen, ob und wie Ihr Dach für die Nutzung von Sonnenergie geeignet ist – und das vollkommen kostenlos.

Wie funktioniert das Solarpotenzialkataster  ? *

Um auf das Webtool zuzugreifen, folgen Sie bitte unten aufgeführtem Link zur Seite des Solarpotenzialkatasters. Sobald Sie das Kataster geöffnet und die Gemeinde Unterhaching ausgewählt haben, erwartet Sie ein interaktives Kartenwerk. Auf diesem kann die gewünschte Immobilie über die Suchfunktion angesteuert werden. Die Ampelfarbgebung der Karte (von grün= gut geeignet bis rot = nicht geeignet), zeigt Ihnen das mögliche solare Potenzial Ihres Daches an.

* Bitte beachten Sie, dass die Analyseergebnisse des Solarpotenzialkatasters auf einem automatisierten Verfahren basieren, d.h. die Ergebnisse dienen Ihrer ersten Information, sie ersetzen aber nicht die Fachberatung durch einen qualifizierten Installateur oder der Energieagentur.

Grundlage für die Analyse des Solarpotenzials bilden die Daten aus Laser-Scans, die beim Überfliegen der Region gesammelt wurden. Aus den Informationen wurde ein vereinfachtes Modell erstellt, das auch die Beschattung der Anlage beispielsweise durch Bäume und Gebäude miteinschließt. Durch einen Klick auf das zu untersuchende Gebäude besteht nun die Möglichkeit, eine Solaranlage durch das Programm konfigurieren zu lassen.

Anlagenkonfiguration

Die Konfiguration der Anlage selbst erfolgt in mehreren Schritten. Als Benutzer können Sie wichtige Eckdaten, wie den jährlichen Strombedarf, die Anzahl der Personen im Haushalt, oder das Lastprofil festlegen. Letzteres ist vor allem in der Frage nach dem Eigenverbrauch des Photovoltaikstroms ein wichtiges Kriterium. Überschüssiger Strom kann in Batteriespeichern zwischengelagert und bei Bedarf wieder abgerufen werden. Damit können die Systeme im Haushalt wesentlich zur Eigenverbrauchssteigerung beitragen und die Kosten des Strombezugs senken. Dementsprechend bietet das Programm auch die Möglichkeit einen Batteriespeicher zu planen.

Ebenfalls erhält der Benutzer des Programms eine Übersicht über die maximale Leistung von PV bzw. solarthermischen Anlagen, eine grobe Kosten- und Finanzierungsabschätzung, sowie eine Kalkulation über den möglichen Eigenverbrauch. Diese Übersicht wird, je nach Angaben und Änderungen sofort aktualisiert.

Im weiteren Verlauf kann zwischen einer automatischen oder manuellen Belegung des Daches mit Solaranlagen gewählt werden. Vor allem bei Dächern mit nicht nutzbaren Bereichen, wie z.B. Fenstern, ist die manuelle Belegung empfehlenswert, da diese nicht eigenständig durch das Programm erkannt werden können.

Abschließend liefert das Solarkataster dem Benutzer eine Zusammenfassung der Ergebnisse und die Möglichkeit diese in Form einer PDF-Datei zu exportieren. Zudem besteht die Möglichkeit, direkt einen Solarfachbetrieb aus der Region zu finden.

 

Solarpotenzialkataster:

Über folgenden Link gelangen Sie zum Webtool des Solarpotenzialkatasters

https://www.solare-stadt.de/kreis-muenchen/

Marktübersicht aktueller Batteriespeicher:
Das Netzwerk C.A.R.M.E.N. e.V. (Centrales Agrar-Rohstoff-Marketing und –Energie-Netzwerk e.V.) bietet auf seiner Website hierzu eine Marktübersicht aktueller Batteriespeicher mit über 360 Systemen unterschiedlicher Hersteller. Damit können Sie als Verbraucher auf einfache Weise Systeme individuell gegenüberstellen sowie den Betriebspreis pro Kilowattstunde des jeweiligen Systems überschlägig errechnen.

https://www.carmen-ev.de/sonne-wind-co/stromspeicher/batterien/813-marktuebersicht-fuer-batteriespeichersysteme

Förderprogramm zur Energieeinsparung exklusiv für Unterhachinger Bürger:
Sie interessieren sich für unser Förderprogramm zur Energieeinsparung? Hier erhalten Sie weitere Informationen.

 

Typ Dokument (Dateiname) Dateigröße
Flyer zum Solarpotenzialkataster 2,4 MB
VOILA_REP_ID=C1257F93:002E37C3