SIE SIND HIER:
 

Grundsteuer

  • Derzeit liegt der Hebesatz für die Grundsteuer A und die Grundsteuer B bei 280 von Hundert.
  • Die Grundsteuer wird nach den Verhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres festgesetzt. Die Umschreibung bei einem Eigentumswechsel erfolgt durch das Finanzamt in Form eines Grundsteuermessbescheides.
    Stichtag der Umschreibung ist der 1. Januar des folgenden Kalenderjahres– nach erfolgter Kaufpreiszahlung
    (Beispiel: Kaufpreiszahlung 13.05.2018 / Umschreibung Folgejahr – 01.01.2019).
  • Die Umschreibung durch die Gemeinde wird sowohl dem neuen Eigentümer (neuer Steuerbescheid) als auch dem alten Eigentümer (durch Änderungsbescheid) mitgeteilt.
  • Der neue Eigentümer hat nach Einigung mit dem alten Eigentümer die Möglichkeit, die Grundsteuer bereits zu den Fälligkeiten im Jahr des Erwerbs zu begleichen oder uns ein SEPA-Mandat (Einzugsermächtigung) zu erteilen.
  • Die Grundsteuer wird in vierteljährlichen Raten am 15.02, 15.05, 15.08. und 15.11 zur Zahlung fällig. Ein Antrag zum Wechsel auf Jahreszahlung ist erst zum Folgejahr möglich, wenn der Antrag bis zum 30.09. des vorherigen Jahres bei der Gemeinde eingegangen ist.
  • Die Zusendung des Grundsteuerbescheides erfolgt nur an den Eigentümer.

Typ Dokument (Dateiname) Dateigröße
Amtliche Bekanntmachung Grundsteuer 2018.pdf 22,7 KB
VOILA_REP_ID=C1257F93:002E37C3