SIE SIND HIER:
 

Reisen

Bitte beachten Sie: Bei allen Reisen können von einer Person max. zwei Teilnehmer angemeldet werden. Wir geben bei der Anmeldung die Sitzplätze im Bus aus.

Griechenland – Mythos und Moderne des Peloponnes erleben

Griechenland war die Hochburg der antiken Kultur. Philosophen, Literaten und Naturwissenschaftler waren ihrer Zeit weit voraus und machten das Land einst zu einem der fortschrittlichsten der Welt. Und heute? Die Neuzeit hat Einzug gehalten und der Spagat zwischen Antike und Moderne ist deutlich sichtbar. Wir spazieren durch das älteste Olympiastadion der Welt, befragen das berühmte Orakel von Delphi und testen im antiken Theater von Epidaurus die Akustik. Gespannt lauschen wir den Geschichten des Göttervater Zeus, der Irrfahrten des Odysseus und des legendären Trojanischen Krieges. Wir haben Gelegenheit mit einem Pfarrer über seine Kirche zu plaudern und erfahren, wie die jungen Griechen über ihre Zukunft in Europa denken. Natürlich nehmen wir auch die mächtige Akropolis ausgiebig unter die Lupe! Außerdem kosten wir den griechischen Wein, die griechische Küche und die bekannte griechische Lebensfreude. Und natürlich genießen wir auch das Meer – beim abendlichen Spaziergang vor unserem Hotel am Strand oder bei der Schifffahrt zu den Inseln Hydra und Spetses. Griechenland ist viel mehr als Sirtaki, Tsatsiki, Tempel und Orakel – und wir finden es heraus!

Termin: 03.05. - 10.05.2019

Leistung: LH-Flüge München – Athen - München, Fahrt im Reisebus (Firma Kistler),7 Übernachtungen/HP (Zimmer mit DU/WC) in guten Mittelklassehotels,
                Schifffahrten, alle Eintritte, Audioguides, deutschsprachige Reiseleitung

Betreuung: Erdmute Albat

Kosten: ca. € 1.500,00 p.P. im DZ, € 165,00 EZ-Zuschlag

Anzahlung: € 200,00 pro Person

Anmeldung: Dienstag, 20.11.2018, 9.00 Uhr

 

Vorschau: 4-Tage-Reise Burgenland

Detaillierte Informationen finden Sie im Sommerprogramm 2019 (erhältlich ab 12.03.2019)

Termin: Anfang August 2019

Kosten: bezahlbar

 

Vorschau Herbst 2019: Elbflorenz und Elbsandsteingebirge

Dresden, das Elbflorenz des Nordens, verdient seinen Beinamen zu Recht. Denn trotz der barocken Prachtbauten, der beeindruckenden Kunst und der gelebten Kultur ist es die Elbe, die das Lebensgefühl bestimmt. Sie windet sich in weiten Bögen durch die Stadt und bildet den perfekten Rahmen für die berühmte Altstadtsilhouette. Der Slalom des Flusses geht aber weiter – die Elbe schlängelt sich in Richtung Süden bis in die imposante Naturlandschaft der Sächsischen Schweiz und auch wir folgen diesem Lauf bis zum Felsennationalpark des Elbsandsteingebirges. Zu den schönen Aus- und Einblicken kommt noch ein guter Wein und auch kulinarisch hat Sachsen mehr zu bieten als den Dresdner Stollen.

Detaillierte Informationen finden Sie im Sommerprogramm 2019 (erhältlich ab 12.03.2019)!

Termin: Ende September 2019

Kosten: bezahlbar

 

VOILA_REP_ID=C1257F93:002E37C3